Phagen Studien in USA in 2019

Phagen Studien in USA in 2019

In den USA werden 2019 zwei klinische Phagen-Studien durchgeführt. Bei der ersten Studie handelt es sich um eine Studie die die Wirksamkeit und Sicherheit von oral verabreichten Bakteriophagen bei intestinalen adhärenten invasiven Escherichia coli (AIEC) bei Patienten mit inaktivem Morbus Crohn. Leider sind die Ursachen des Morbus Crohn noch wenig bekannt. Die Anwesenheit von AIEC […]

Antibiotika-Resistenz in der Arktis

Antibiotika-Resistenz in der Arktis

Wir finden die Auswirkungen des übertriebenen Antibiotika Einsatzes nun bereits in der Antarktis. Forscher haben in der Antarktis hunderte verschiedene Resistenz-Gene im Boden nachgewiesen. Dieses Gen verleiht den Bakterien Resistenzen gegen Antibiotika. Es wurde sogar das Super-Gen blaNDM-1 nachwiesen das vor einigen Jahren in Indien nachgewiesen wurde. Dies zeigt, wie schnell sich Resistenzen weltweit ausbreiten. […]

Bakteriophagen als Arzneimittel im Kampf gegen Infektionen

Resistenzen gegen Antibiotika nehmen weltweit zu. Um dieser Herausforderung zu begegnen, ist die Entwicklung alternativer Therapien dringend erforderlich. Daher haben sich das Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin ITEM, das Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH, die Charité – Universitätsmedizin Berlin und die Charité Research Organisation GmbH zusammengefunden und das Projekt »Phage4Cure« initiiert. […]

Medizin aus dem Klärwasser: „Phagen sind Globetrotter“

Berlin – Bakteriophagen werden aktuell vermehrt wissenschaftliche Beachtung geschenkt, da sie als Alternative zu Antibiotika betrachtet werden. Im Zeitalter der Antibiotikaresistenzen sterben europaweit 33.000 Menschen jährlich infolge einer bakteriellen Infektion, weil geeignete Therapien fehlen. Dr. Christine Rohde vom Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen beschäftigt sich seit 30 Jahren mit Phagen und ist einer der wenigen […]

Multiresistente Keime: Zweiter Patient stirbt in Krankenhaus Dresden-Neustadt

In einem Dresdner Krankenhaus ist ein weiterer Patient gestorben, der mit einem multirestistenten Keim infiziert war. Das hat das Städtische Klinikum Dresden-Neustadt mitgeteilt. Er wurde zuvor mit sogenannten Reserve-Antibiotika behandelt. Mit schweren Erkrankungen ins Krankenhaus gekommen Bereits am Sonntag war ein Patient gestorben – laut Krankenhaus an seiner schweren Grunderkrankung. Inwiefern der multiresistente Erreger zum […]