Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 30)
  • Autor
    Beiträge
  • #5099
    Remo92i
    Teilnehmer

    DRINGEND!!
    Hallo bei mir geht es um eine fehl gelaufene OP der Weisheitszähne.
    Ich wurde heute anoperiert, der Zahn angefräst etc. will keine Antibiotika nehmen weil ich die nicht vertrage und ich generell Empfindlich auf Nebenwirkungen bin.

    Ich habe hier einen Phagencoctail, jedoch ist die gesamte Menge dieses Cocktails 20ml.
    Jetzt lese ich Dosierung für Erwachsene 20ml mehrmals täglich??
    Wie kann ich jetzt vorgehen?
    Kann ich mir das aufteilen?
    Falls ich wirklich pro Dosierung 20ml nehmen müsste wäre eine Behandlung unmenschlich teuer und nicht zu leisten.

    #5100
    Remo92i
    Teilnehmer

    Also nochmal zur Info, ich habe eine OFFENE WUNDE AM ZAHN und brauche dringend entweder Antibiotika oder Phagen, 20ml kosten aber 30€, wie soll das gehen?

    Vielen Dank und viele freundliche Grüße

    #5101
    Martin
    Verwalter

    Hallo Remo92i
    Bei einer Phagentherapie geht es immer darum die Phagen auf direktem Weg dahin zu bekommen, wo sich die Bakterien befinden. Bei einer offen Wunde wird die Phage auf die Wunde „gesetzt“. Bei einer offenen Wunde im Mund würde man wahrscheinlich die Wunde 2-3 mal am Tag spülen. Die Menge hängt von der Wunde ab. Es muss die Oberfläche der Wunde gespült werden.
    LG Martin

    #5102
    Remo92i
    Teilnehmer

    Herzlichen Dank für die schnelle Antwort Martin.
    Wäre es auch möglich die Phagenlösung auf eine ES-Kompresse sprühen und auf die Wunde zu legen?

    Dann habe ich tatsächlich noch eine Frage wegen der Menge und der Kosten.
    Durch meine kariösen Weisheitszähne hab ich inzwischen auch eine Herzmuskelentzündung (Endokarditis).
    Daher würde ich die Lösung durchaus auch gleichzeitg oral applizieren wollen.
    Wie viel ml wären hierbei zu trinken wenn die ganze Flasche 20ml enthält. (1-2 kann ich noch nachbestellen aber das ist das max.)
    So wie ich das hier aus dem Forum ausgerechnet habe bräuchte ich um die 400ml was mich um die 600€ kosten würde. Bewegen sich die Preise für eine Phagentherapie in diesem Rahmen?

    Nochmals vielen Dank für die blitzschnelle Antwort!

    VG Remo

    #5103
    Remo92i
    Teilnehmer

    Sorry kann mich echt schwer konzentrieren wegen diesen Zahnschmerzen. Habe jetzt nen Tupfer mit Phagenlösung drauf gelegt.

    Aber wenn Sie mir noch die Frage bzgl. der Dosierung zur Herzmuskelentzündung beantworten könnten, wäre das äußerst hilfreich für mich, weil 20×30€ sind schon nicht wenig und für mich wahrscheinlich nicht praktikabel, dann nur lokal die Phagen.

    Vielen Dank und viele Grüße

    Remo

    #5111
    Niceghost
    Teilnehmer

    Habe ebenfalls eine Blasenentzündung und ich vertrage kein Antibiotikum mehr. da ich etwas Geld geerbt habe, konnte ich es mir leisten, die Klinik in Tiflis zu kontaktieren. Der Manager war sehr freubdlich und Hilfsbereit. Ich teilte ihm mit, dass es mir aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich wäre, nach Tiflis zu kommen. Er sagte mir, dass er mir trotzdem helfen würde. Als erstes müsste ich aber eine Urinprobe zum Institut senden. Kurz darauf bekam ich Bescheid, dass ich drei verschiedene Breitbandphagen benötigen würde und für ein Bakterium müssten sie extra speziell Phagen züchten, was bis zu 12 Wochen dauern würde. Die BBreitbandphagen erhielt ich schon nach kurzer Zeit. Doch bei dem was extra angesetzt wurde, da kam mir „Corona“ dazwischen. Wir hoffen, dass jetzt am 1. 8. das Flugverbot von Georgien wieder aufgehoben wird. Ich schreibe Dir das, weil ich Dir zeigen möchte, dass Du mit den Phagen, die Du Dir besorgt hast, wohl einfach nur einen Schuss ins Blaue gemacht hast.Oder wurde Dein Urin auch untersucht und man empfahl Dir dann die Phagen? Wenn nicht, dann müsstest Du dies tun, damit es auch etwas bringt. Bei mir empfahl man mir, dass ich jeweils morgens und abends ein 10ml Fläschchen einnehmen soll. Auch das ist anders, als wie ich es hier gelesen habe. LG.

    #5112
    Niceghost
    Teilnehmer

    Habe ebenfalls eine Blasenentzündung und ich vertrage kein Antibiotikum mehr. da ich etwas Geld geerbt habe, konnte ich es mir leisten, die Klinik in Tiflis zu kontaktieren. Der Manager war sehr freubdlich und Hilfsbereit. Ich teilte ihm mit, dass es mir aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich wäre, nach Tiflis zu kommen. Er sagte mir, dass er mir trotzdem helfen würde. Als erstes müsste ich aber eine Urinprobe zum Institut senden. Kurz darauf bekam ich Bescheid, dass ich drei verschiedene Breitbandphagen benötigen würde und für ein Bakterium müssten sie extra speziell Phagen züchten, was bis zu 12 Wochen dauern würde. Die BBreitbandphagen erhielt ich schon nach kurzer Zeit. Doch bei dem was extra angesetzt wurde, da kam mir „Corona“ dazwischen. Wir hoffen, dass jetzt am 1. 8. das Flugverbot von Georgien wieder aufgehoben wird. Ich schreibe Dir das, weil ich Dir zeigen möchte, dass Du mit den Phagen, die Du Dir besorgt hast, wohl einfach nur einen Schuss ins Blaue gemacht hast.Oder wurde Dein Urin auch untersucht und man empfahl Dir dann die Phagen? Wenn nicht, dann müsstest Du dies tun, damit es auch etwas bringt. Bei mir empfahl man mir, dass ich jeweils morgens und abends ein 10ml Fläschchen einnehmen soll. Auch das ist anders, als wie ich es hier gelesen habe.LG.

    #5116
    Woifal
    Teilnehmer

    Mein Name ist Wolfgang und ich leide an einem Mrsa E coli in der prostata. Wie ist die Einnahme und die Dosierung von phagen bei einer prostatitis? Danke

    #5126
    Niceghost
    Teilnehmer

    Hallo Martin!
    Wenn Du von Ost-Europa schreibst, ist damit Polen gemeint?

    #5127
    Niceghost
    Teilnehmer

    Sorry, entweder stimmt mit meinem PC etwas nicht, oder mit diesem Forum? Ich war zu vor auf einer ganz anderen Seite und wollte eine Frage beantworten und zuletzt eine Frage stellen und lande plötzlich jedes Mal hier. Das ist für den Leser natürlich irritierend, wenn hier etwas auftaucht, was mit dem eigentlichen Thema nichts zu tun hat.

    #5128
    Niceghost
    Teilnehmer

    Hallo Achim!
    Wie ist der Stand der Dinge heute bei Dir? Hast Du Erfolg gehabt?

    #5303
    Martina33
    Teilnehmer

    Hallo Martin,
    meine Mama hat sich nach einer Knie OP den Staphylokokkus aureus im KKH eingefangen. Nun kämpfen die Ärzte mit einem Antibiotikum dagegen, leider ist der Erfolg nicht ersichtlich.
    Kein Arzt und auch kein Heilpraktiker wollen die Bakteriophagen in das entzündete Knie spritzen….. meine Mama nimmt es daher momentan oral ein. Das ist aber glaube ich, nicht die richtige Methode. Kann ich ihr die Bakteriophagen ins Knie spritzen? Sie nimmt im Augenblick noch Antibiotika bis Juni 2021.
    Vielen Dank für eine Info.
    LG
    Martina

    #5361
    herzblatt
    Teilnehmer

    Hallo Martin,

    nach dem ich lange nach Möglichkeiten gesucht habe meiner Mama zu helfen und immer wieder hier gelandet bin versuche ich nun mein Glück.

    Kurze Vorgeschichte:
    Bei meiner Mama wurde im Januar 21 ein Magenkarzinom T4 ohne Metastasierung diagnostiziert und entfernt. Ein Tag vor der Entlassung bekam sie eine Sepsis aufgrund einer Fistelung am Zwölffingerdarm. Durch die viele Antibiotikagabe entwickelte sie Resistenzen und da sie ab Februar auf Intensiv lag bekam sie immer neue Keime hinzu. Sie war ab den 8.6. nicht mehr auf Intensiv mit einer Prognose in der darauffolgender Woche zu Versterben. Mittlerweile hat sie eine geriatrische Reha absolviert und kann wieder sitzen und stehen, selbst mit dem Rollator war sie schon unterwegs. Nun sind die Keime immer noch am werkeln und schwächen sie wieder verstärkt. Sie kämpfte letzte Woche wieder mit einer beginnenden Sepsis aufgrund einer Harnwegsinfektion verursacht durch die bekannten Keime. Sie liegt seit letzten Freitag auf Intensiv und ich möchte jetzt mit dem SniPha 360 Bakteriophagen Mikroorganismen anfangen.

    Ich frage wieder das gleiche allerdings möchte ich sichergehen dass ich nichts falsch mache.
    Da der Magen komplett fehlt gebe ich ihr einfach die 20ml oral allerdings ist es schwierig 1 Stunde vor der Mahlzeit da sie auf Intensiv liegt ich nicht weiss wann sie was bekommt und ob sie essen kann da sie die Glucoselösung auch bekommt. Das Fläschchen beinhaltet 20ml bedeutet die ganze Flasche auf einmal richtig? Es muss nicht verdünnt werden.

    Wie lange soll die Anwendung erfolgen? Sie hat den Pseudomonas mirabelles im Darm 4MRGN und der Proteus 3MRGN im Urin.

    Vielen Dank für deine Hilfe
    Lg Herzblatt

    #5366
    maren
    Teilnehmer

    Hallo Martin.
    ich habe hier schon viel gelesen. Ich habe resistente Klebsiellen und 3MRGN.
    Habe mir einen Cocktail bestellt, wirkt er dagegen?

    Ich habe 4 Stück bestellt und hoffe, damit hin zu kommen, kostet auch über 100,00 Euro.
    Eigentlich hätte ich eher fragen wollen.

    Danke für die Info
    Maren

    #5367
    maren
    Teilnehmer

    Ach ich vergaß, Harninfektionen
    L.G.
    Maren

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 30)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.