Schlagwörter: 

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 22)
  • Autor
    Beiträge
  • #3898
    Matthias24
    Teilnehmer

    Hallo erstmal und schön dass ich Dich/Euch gefunden habe.
    Ich hätte ein paar Fragen an Euch:

    + Die Phagen gegen E.Coli – wirken die gegen ALLE Serotypen?
    + Kann man die Phagen rezeptfrei in Russland oder Georgien kaufen?
    + Gibt es Probleme bei der Einfuhr?
    + Gibt es vielleicht eine Versand- Online Apotheke?

    Vielen Dank.

    #3900
    Martin
    Keymaster

    Hallo Matthias,
    Bakteriophagen sind sehr spezifisch und greifen (lysieren) nur bestimmte Bakterien an.
    Hier unterscheiden sie auch Serotypen. Das heißt dass eine Bakteriophage nicht alle Ecoli Stämme lysieren kann.
    Aus diesem Grund werden in Osteuropa auch Phagenmischungen verkauft in denen sich verschiedene Bakteriophagen befinden um einen Großteil der Bakterien zu lysieren.

    Mit der Appelmann Methode wird überprüft ob die Bakteriophagen die Bakterien lysieren kann.

    Wo man Bakteriophagen kaufen:
    Hier gibt es schon einen Eintrag im Forum.

    hhttps://www.phage.help/forums/topic/wo-kann-man-bakteriophagen-kaufen/

    Lg Martin

    #3901
    Martin
    Keymaster

    Anbei noch eine Gute Nacht Lektüre zu Bakteriophagen zu den Fragen.
    Bacteriophages vom Mark Adams (1959)
    Ist zwar schon etwas älter 1959! ;) aber immer noch aktuell.
    https://archive.org/details/bacteriophages00adam

    #3902
    Matthias24
    Teilnehmer

    Ok, danke. Mein Englisch ist leider zu schlecht, um Fachliteratur zu solch einem Thema zu verstehen.
    Eine allerletzte Frage:
    Bei dem Phagencocktail SniPha sind ja Phagen gegen mehrere Erreger drin. Das heißt quasi wie ein Breitband-Antibiotikum.

    Wenn ich also eine Streptokokkenangina habe und den Cocktail einnehme, werden somit auch Stapphylokokken lysiert. Staphylokokken gehören zur normalen Bakterienflora des Menschen….

    #4092
    Martin
    Keymaster

    Hallo Matthias
    In den Phagen-Cocktail sind Bakteriophagen enthalten die patogene Bakterien lysieren.
    Hier sind nur Bakteriophagen enthalten die humanpathogene Streptokokken lysieren. Für uns ungefährliche Bakterien bleiben unberührt.
    Liebe Grüße Martin

    #4093
    Matthias24
    Teilnehmer

    Ah ok dann habe ich das Etikett falsch interpretiert!
    Sie lysieren also nicht alle Staphylokokken, sondern nur den MRSA. Alles klar.

    Letzte Frage: Wenn die Phagen zerfallen, wenn sie keinen Wirt haben, warum ist die Phagenlösung dann 2 Jahre haltbar?

    lg

    #4109
    Matthias24
    Teilnehmer

    Dankeschön.
    Hat schon jemand Erfahrung in der Behandlung gemacht? Von der chronischen Wunde hab ich schon gelesen, gibt es noch weitere Erfahrungen?
    Lg

    #4115
    Rola.K
    Teilnehmer

    Hallo, ich habe bei mir schon einmal erfolgreich eine Mittelohrentzündung mit Bakteriophagen behandelt. Einige meiner Freunde in Russland haben auch andere bakterielle Erkrankungen wie Angina, Bindehautentzündungen erfolgreich mit Bakteriophagen behandelt. Gruß Roli

    #4187
    Frank
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    Hatte ein Knie-OP und habe eine Infektion bekommen. Dann habe ich im Internet gesucht und
    Bin in Deutschland fündig geworden. Man braucht nicht mehr nach Georgien fahren um Phagen zu bekommen.

    Mfg

    #4231
    Viv21
    Teilnehmer

    Hallo Frank,
    bin bisher nur in Österreich fündig geworden. Immerhin! Würdest Du verraten, wer in Deutschland Phagen verkauft? :-)
    LG Masya

    #4247
    keticaucasus
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,
    ich wohne in Georgien und habe schon bisschen Erfahrung gemacht in der Behandlung. Erstmal ist es notwendig, die Bakterieanalyse zu machen, damit die genaue bakterielle Infektion festgelegt wird. Aufgrund der Analyse werden dann im Eliava- Institut die virulenten Bakteriophagen gesucht. Der Arzt, aufgrund der Analysenergebnisse, informiert Sie über die Zeitdauer und Behandlungscharakter (Autophage, Standard-Phage, Dauer usw.),
    Patienten aus der ganzen Welt kommen zum Eliava-Institut, um gegen Antibiotika-resistente Infektionen mit ihrer einzigartigen Sammlung von Bakteriophagen behandelt zu werden.

    Mfg
    Keti

    #4315
    Di68
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,
    ich liege mit einer Staphylococcus aureus Infektion im Knie im Krankenhaus. Den ursprünglichen Herd der Infektion vermute ich in den Nebenhöhlen. Dort habe ich seit längerem Beschwerden, die sich unter der Standard Antibiose hier im Krankenhaus gebessert haben. Ich möchte zur Unterstützung Snipha 360 einsetzen. Kann mir jemand konkret beschreiben wie, wie oft man es anwendet. Besonders Rola. K und Frank die ja schon erfolgreich waren.
    L. G. Di68

    #4316
    Martin
    Keymaster

    Hallo di68,
    Ich habe einige positive Rückmeldung zur Behandlung vom Nasennebenhöhlen-Entzündung mit Bakteriophagen. Ich habe unter folgendem Link die Anwendung beschrieben.

    https://www.phage.help/phagentherapie-bei-nasennebenhoehlenentzuendung/

    Im Prinzip geht es immer darum die Phagen dahin zu befördern wo sich die Keime befinden.
    Hoffe die Info hilft dir weiter.
    Lg Martin

    #4417
    Gaby1985
    Teilnehmer

    Hallo zusammen, ich habe mir jetzt diese Mischung bestellt für mein Gesicht. Ich habe allerdings ein paar Fragen, da ich mittlerweile sehr unsicher bei allem bin. Ich hatte vor ca.zwei Jahren im Gesicht unter dem Auge eine Art geschwülst (Biopsie ergebnislos damals) aber es entstand eine Narbe. Danach kamen alles Entzündungen und auch die Narbe entzündete sich. Es wurde damals dann Staphylococcus aureus an der Haut festgestellt und die Entzündungen wurden besser. Allerdings beruhigt sich die Haut nicht ganz, weil unter der Haut immer noch Knoten sind und rote Flecken, große Poren – fast wie Akne aber nix hilft. Die Narbe wurde zweimal korrigiert aber heilt nur hypertrophen und es bleibt ein Loch eben. Meine Frage nun: Kann ich das bedenkenlos auf die Stellen im Gesicht nach Anleitung auftragen? Ich bin nämlich absolut sicher das es Bakterien sind. Kann da etwas passieren dadurch? Ich hoffe wirklich das endlich mal etwas hilft. Ich danke euch vielmals im Voraus für Antworten. Gerne informiere ich euch danach wegen der Wirkung. Lg Gaby

    #4418
    Di68
    Teilnehmer

    Ich habe die äußeren frischen OP Wunden am Knie in der Hoffnung mit Phagen behandelt. In der Hoffnung, dass es einige ins Knie schaffen und meinen Staphylococcus aureus bekämpfen. Da ich zeitgleich eine Antibiose erhalten habe kann ich nicht sagen was mir mehr geholfen hat. Was ich aber sagen kann ist, dass die äußere Anwendung nicht geschadet hat. Die Wunden sind gut verheilt. Also viel Glück. Ich denke du solltest es probieren.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 22)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.