Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 103)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: Reizdierende bakterielle vaginose #5393
    Martin
    Verwalter

    Hallo
    Es hängt davon ab welche Bakterien das Problem verursachen. Wenn es ein S.aures oder Pseudomonas ist kannst du evtl bei phage24.com weiterkommen.
    Wichtig wäre aber als erstes mal abzuklären welches Bakterium dein Problem verursacht.
    LG Martin

    https://www.mikrooek.de/labordiagnostik/fuer-aerzte-und-therapeuten/gynaekologie/vaginalflora-bestimmen/aerobe-vaginitis/

    als Antwort auf: Pseudomonas #5378
    Martin
    Verwalter

    Hallo
    normalerweise ist es ein gutes Zeichen wenn sich der Schleim löst. Ich gehe davon aus, dass die Bakterien angegriffen werden und sich daher die Schleim löst.
    Liebe Grüße

    als Antwort auf: Durchführung einer Therapie #5364
    Martin
    Verwalter

    Hi ruf mal bei Phage24 an die beraten dich sicher :)
    Soweit ich weiß sind S. Aureus oft ein Grund für follikulitis decalvans.
    Die Phagen müssen dahin gebracht werden wo sich die Bakterien befinden. in deinem Fall auf die Kopfhaut. Ich würde es 2-3 mal pro Tag auf die Kopfhaut auftragen. LG

    als Antwort auf: Infektion in der Nase mit Staphylococcus aureus #5273
    Martin
    Verwalter

    Bei einer Sinusitis würde ich bei mir flüssige Phagen Mischungen einsetzten Zb SniPha 360. man könnte hiermit auch gut Spülungen durchführen.

    als Antwort auf: Phagen per Katheder in die Blase leiten #5269
    Martin
    Verwalter

    Hallo Linda,
    bei der Phagentherapie ist es immer Ziel die Phagen auf direktem Weg dahin zu bekommen wo sich die Bakterien befinden. Bei einem Katheder würden die Phagen direkt über den Katheder eingegeben. Die Phagen würden nach der Entleerung der Blase eingeben um die Kontaktzeit zu verlängern. Wenn der Urin ständig ausrinnt würde der Katheder für ca 2Stunde abgeklemmt. LG Martin

    als Antwort auf: Probleme bei Inhalation der Phagen #5215
    Martin
    Verwalter

    Hi
    S. Aureus bettet sich in einem meist gelblichen Biofilm ein (Schleim). Wenn diese Bakterien zerfallen löst sich normalerweise dieser Schleim (was ein gutes Zeichen ist ;)
    LG Marting

    als Antwort auf: Infektion in der Nase mit Staphylococcus aureus #5206
    Martin
    Verwalter

    Hallo Franzi89
    Bei einer Phagen Therapie geht es immer die Phagen dahin zu bekommen wo sich die Bakterien befinden. In der Nase werden Spülungen durchgeführt.
    Kanülen werden verwendet um die Flüssigkeit aus der Flasche entnehmen zu können. Dabei wird der Gummistopfen mit der Kanüle durchstochen und die Flüssigkeit kann damit steril entnommen werden.
    LG Martin

    als Antwort auf: Augen #5203
    Martin
    Verwalter

    Phagen Therapie werden auch bei Augeninfektionen durchgeführt. Phagen sind Bakterienfresser und wollen Bakterien fressen, egal wo sich die Bakterien befinden (auch im Auge).
    Phagen können aber nur Wirtsbakterien fressen. Daher wird vorher geklärt welche Bakterien vorliegen. Dann wird die entsprechende Phage ausgewählt.
    LG Martin

    als Antwort auf: Asthma, Art der Anwendung #5188
    Martin
    Verwalter

    Hallo Jimmina
    Wenn das Asthma durch Bakterien verursacht wird könnten Bakterienfresser = Bakteriophagen eingesetzt werden.
    Weißt du welche Bakterien vorliegen?
    Wenn man weiß welche Bakterien vorliegen kann man sich auf die Suche nach passenden Phagen machen.
    Jetzt geht es darum die Phagen dahin zu bekommen wo sich die Bakterien befinden. Hier wird auch Inhalation verwendet. Wobei die Phagen nicht erhitzt werden dürfen (da „sterben“ sie). Üblicherweise verwendet man einen Druckluft oder Ultraschall vernebler
    LG Martin

    als Antwort auf: Infektion in der Nase mit Staphylococcus aureus #5176
    Martin
    Verwalter

    Hallo Ron,
    Mit Phagen könntest du hier evtl auch Erfolg haben. Siehe meinen Beitrag zu Nasennebenhöhlen Entzündungen. LG Martin

    als Antwort auf: Erfolgreiche Phagentherapie #5170
    Martin
    Verwalter

    Hallo
    in Osteuropa wird meist mit verfügbaren Standard Phagen ohne Testung gestartet (Testungen sind leider nicht so günstig).
    LG Martin

    als Antwort auf: rezidiv.Cystitis #5160
    Martin
    Verwalter

    Hallo Claudine,
    Phagen sind Bakterienfresser. Die wollen Bakterien fressen (egal was auf der Packung steht ;) LG Martin

    als Antwort auf: Erfolge bei Pseudomonas aeruginosa in der Lunge? #5156
    Martin
    Verwalter

    Hallo Frieda,
    Ich kenne Personen, die Pseudomonas aeruginosa mit Phagen in der Lunge behandelt haben. Sie haben innerhalb von 2-3 Tagen eine Verbesserung gesehen. Die Behandlung dauert normalerweise 10-14 Tage. LG Martin

    als Antwort auf: Versuch einer Behandlung von BRONCHIEKTASEN mit Stephan 360 #5136
    Martin
    Verwalter

    Hallo Nordlicht,
    ich kenne Personen, die diesen Rhythmus über Monate gemacht haben und gute Erfolge damit erzielt haben.
    LG Martin

    als Antwort auf: Versuch einer Behandlung von BRONCHIEKTASEN mit Stephan 360 #5134
    Martin
    Verwalter

    Hallo Nordlicht, es wird empfohlen nach 30 Tagen eine Pause einzulegen um Resistenz Bildungen zu verhindern. LG Martin

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 103)